Montag, 22. Juni 2015

[COVER MONDAY] Die Herren von Winterfell


Herzlich willkommen zu meinem dritten Cover Monday mit. Wenn ihr mehr über die Aktion wissen wollt, klickt einfach auf das Logo.

Beim letzten Top Ten Thursday gab es eine Frage zu einem der gezeigten Cover, die mich auf die Idee gebracht hat, noch einmal etwas näher auf das Cover einzugehen. Es ging um das Cover von "Die Herren von Winterfell".

"Die Herren von Winterfell" ist die Übersetzung der ersten 359 Seiten von "Game of Thrones" von George R. R. Martin. Von der deutschen Version gibt es zwei verschiedene Ausgaben. Die "Originalausgabe" wurde von Jörn Ingwersen übersetzt und erschien 1997 bei Blanvalet.  Nachdem das Buch 9 Auflagen lang in unveränderter Form erschienen war, wurde es 2010 für die 10. Auflage von Sigrun Zühlke und Thomas Geißl durchgesehen und überarbeitet. Zur besseren Unterscheidung bekam die Neuauflage dann auch direkt ein neues Cover.
Die Herren von Winterfell - alt vs neu
die alte (links) und die neue Ausgabe (rechts) von "Die Herren von Winterfell"
Die ursprüngliche Version war nun wahrlich kein Hingucker. Dafür ist die neue Version um so ansehnlicher. OK, in der Buchhandlung würde mich die neue Version auch nicht besonders neugierig machen -  dafür erinnert mich das Cover zu sehr an die Cover der Bücher von Rebecca Gablé (insbesondere die Waringham-Saga) - aber hübsch ist es schon...

Das erste Cover zeigt offenbar Jon Snow mit den Schattenwölfen, die die Starks ganz zu Beginn der Geschichte finden aber so richtig Sinn macht es nicht, da sie eigentlich sechs Welpen finden, von denen einer ein Albino ist. Das Cover zeigt aber sechs ausgewachsene Wölfe. Mir fällt keine Szene ein, die 100%ig zum Cover passt aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
Das neue Cover zeigt das Wappen des Hauses Stark aber auch dieses wurde stark modifiziert. Im Buch ist es ein "grauer Schattenwolf auf eisweißem Feld" und auch von Drachen, die eher mit dem Haus Targaryen in Zusammenhang stehen, ist dort nicht die Rede.

Mir gefällt das neue Cover viel besser. Wie sehr ihr das?

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Ein toller Vergleich...ich kannte das Originalcover bisher noch nicht.
    Die neue Version habe ich auch in meinem Regal und bin von den Covern total angetan.
    Vor allem passen alle Bücher so hervorragend zusammen, da schlägt das Bücherherzchen gleich mal höher. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das erste Cover kannte ich auch noch nicht. Das Buch hätte ich auf grund des Covers auch nicht gekauft. Es wirkt wie ein Fortsetzungsroman von der Stange. Das zweite Cover ist um Längen besser, auch wenn das Wappen falsch dargestellt ist.
    Lieben Gruß
    loralee

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    Ich finde die Bücher total hübsch. Sie haben irgendwas ganz eigenes. Die Serie oder auch die Bücher an sich hab ich noch nicht gesehen/gelesen. Aber ich finde das sehr interessant und würde mir gern die Serie anschauen
    Würde mich freuen, wenn du bei mir mal vorbei schaust

    Liebste Grüße
    Maddie

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)
    Die alte Ausgabe kannte ich noch gar nicht, aber sie gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht. Die neue trifft die Stimmung des Buches einfach am besten, auch wenn die jetzt nicht so illustriert ist. Es passt einfach am besten ;)

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
  5. Die Cover Von dem lied Von feuer und eis, stehen vielleicht nicht so ins Auge, wie Ein total farbenprächtiges Cover, Aber trotzdem Sind sie irgendwie edel und passen perfekt:) zumindest Das neue, Das alte sah wirklich gruselig aus:)

    AntwortenLöschen
  6. Hey :-)
    grundsätzlich gefällt mir im direkten Vergleich die neue Ausgabe lieber. Allerdings sehen die neuen Cover alle gleich aus und das finde ich ziemlich langweilig, wohingegen ich die alte Ausgabe detaillierter finde und ich mir vorstellen kann, dass die Bände alle etwas unterschiedlicher in der Reihe aussehen.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen!

    Irgendwann ist mir das Originalcover mal über den Weg gelaufen, aber ich glaube, ich habs schnell wieder vergessen :D Mich erinnert es eher ein bisschen an die Bücher von "Das Schwert der Wahrheit" und zwar die Ausgabe, bei der sie die Bände getrennt haben. Also auch 1 englischen auf 2 deutsche aufgeteilt.
    Gefällt mir übrigens auch gar nicht ^^

    Die neuen Cover hätten mich jetzt im Buchladen auch nicht wirklich angesprochen, aber jetzt, da ich die Bücher kenne, gefallen sie mir sehr gut. Die Reihe passt einfach so wunderschön zusammen und die Idee, immer ein anderes Wappen zu nehmen, find ich toll und ich mag auch gerne so einfach Farben. Dass es nicht die Originalfarben sind ist schon irgendwie doof, verstehe auch nicht, warum man die hier nicht nehmen konnte...?

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, die alten Cover von "Das Schwert der Wahrheit" gehen in eine ähnliche Richtung.

      Ich denke, dass sie die Farben variiert haben, weil weiß auf beige einfach nicht so gut aussieht.

      Löschen