Montag, 29. Juni 2015

[COVER MONDAY] Neverwhere


Herzlich willkommen zu meinem fünften Cover Monday mit. Wenn ihr mehr über die Aktion wissen wollt, klickt einfach auf das Logo.

Diese Woche möchte ich euch mal wieder ein Buch vorstellen, das mir sehr am Herzen liegt. Es geht um...

..."Neverwhere" von Neil Gaiman. Ich besitze die US-Ausgabe, die meines Erachtens ein sehr interessantes Cover hat.
Neverwhere von Neil Gaiman (Harper Torch 2001)
Das Cover zeigt in der oberen Hälfte das London wie wir es kennen und in der unteren Hälfte einen Abwasserkanal, wie es ihn sicherlich auch unter London gibt. Getrennt wird beides vom Titel "Neverwhere". Neverwhere ist eine Wortschöpfung von Neil Gaiman. Wörtlich übersetzt würde es wohl "Niemalswo" heißen - also eine Mischung aus "niemals" und "nirgendwo". Mich hat alles zusammen damals neugierig gemacht. Neil Gaiman war mir zu diesem Zeitpunkt noch kein Begriff und ohne dieses Cover hätte ich ihn wohl erst wesentlich später kennen gelernt.

Der Verlag fasst den Inhalt wie folgt zusammen:

"Der gutmütige Richard kommt einem Mädchen zu Hilfe und verliert dadurch seine Identität - niemand kennt ihn mehr. Als naiver Held wider Willen steigt er hinab nach Unter-London, eine Parallelwelt in U-Bahnhöfen und Kellern, und muss dort die haarsträubendsten Abenteuer bestehen."


Klingt nach einer bekannten Geschichte? Erinnert euch an Christopher Marzis Lycidas und andere Bücher? Das ist verständlich aber bedenkt, dass Gaiman dieses Buch schon 1996 veröffentlicht hat. Es ist quasi das Original, die Vorlage für viele die-Stadt-unter-der-Stadt-Geschichten und ganz bestimmt ein Meilenstein der Urban Fantasy.

Da das Buch ein großer Erfolgt war, gibt es mittlerweile eine große Anzahl verschiedene Ausgaben und verschiedener Cover. Hier sehr ihr einige weitere englische Cover:

Neverwhere 2 Neverwhere 3 Neverwhere 4

Natürlich wurde das Buch auch ins deutsche übersetzt. So sehen die deutschen Ausgaben aus:

Niemalsland alt Niemalsland neu
Die alte deutsche Ausgabe mit dem großen roten X finde ich optisch furchtbar und auch ziemlich unpassend. Aber die aktuelle Version ist sehr schön und greift auch die Idee des oben vorgestellten Covers auf.

Das war es von mir. Jetzt seid ihr gefragt: Kennt ihr das Buch? Wenn ja: Was sagt ihr dazu? Und was sagt ihr zu den Covern? Welche Variante spricht euch am meisten an?

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Ich hab das Buch vor zwei Jahren gelesen, als ich in London war xD Ich liebe London und als ich das Buch entdeckt habe (ich hab die schöne deutsche Ausgabe mit der Rolltreppe), musste ich es einfach lesen. Neil Gaiman hat einen sehr eigenwilligen Stil finde ich - ich habe davor schon Sternwanderer und Das Graveyard Buch gelesen, letztes Jahr dann "Der Ozean am Ende der Straße".

    Niemalsland fand ich jedenfalls toll, aber das englische Cover, das du ausgesucht hast, gefällt mir leider nicht so gut - wobei mir keins der Cover überhaupt wirklich gefällt ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich schön finde ich es auch nicht aber halt sehr gelungen. Es passt sehr gut zum Inhalt und es macht neugierig. Zumindest mich hat es neugierig gemacht.

      Löschen
    2. Ja, passen tut es auf jeden Fall!
      Ich wollte es unbedingt lesen, erstmal wegen London und weil ich noch was anderes von dem Autor ausprobieren wollte ;)

      Löschen
  2. Hallo :)
    das Buch kenne ich nich, es klingt aber echt interessant! Von Neil Gaiman hab ich bis jetzt nur "Ein Ozean am Ende der Straße" gelesen und fand das gut :D Und "Coraline" steht auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste! :)
    Bei den deutschen Cover muss ich dir recht geben, das mit dem X sieht echt nicht so gut aus! Bei den englischen finde ich aber das linke mit dem Tower fast noch besser als dass das du ausgesucht hast!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    Der Name "Neil Gaiman" ist mir mittlerweile schon recht oft über den Weg gelaufen. Leider habe ich bis jetzt keines seiner Werke gelesen. Bisher wollte ich unbedingt "Das Graveyard Buch" lesen. Du hast mich nun aber auch sehr neugierig auf dieses Buch gemacht.
    Von den Covern her spricht mich irgendwie keines zu 100% an.

    Ich wünsche dir noch einen guten Start in die Woche.

    Grüße
    Leafea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Graveyard Buch" ist auch gut aber halt ein bisschen mehr Jugendbuch als dieses hier.

      Löschen
  4. Huhu :D

    Das Cover ist auf jeden Fall sehr ... dunkel, aber es hört sich wirklich interessant an. Die deutsche Version gefällt mir aber einen Deut besser, wenn ich ehrlich bin. Also, die mit der Rolltreppe :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen