Donnerstag, 4. Juni 2015

[TOP TEN THURSDAY] Welche 10 Bücher stehen bei euch ganz oben auf der Wunschliste?


Das Thema des 211. TTT lautet: "Welche 10 Bücher stehen bei euch ganz oben auf der Wunschliste?" Da ich eh überlegt hatte, über die kommenden Neuerscheinungen zu schreiben, auf die ich mich am meisten freue, kam mir das Thema sehr gelegen. Da es jetzt aber um meine Wunschliste geht, hat es auch eine Nicht-Neuerscheinung auf die Liste geschafft. Noch nicht geschriebene Bücher (Königsmörder Tag 3, Lied von Eis und Feuer 11ff.,...) habe ich übrigens für diese Liste auch ignoriert.

Aber genug der Vorrede, fangen wir an!

Platz 10: Mal Peet - Die Murdstone-Trilogie





Funny Fantasy ist eines meiner Lieblingsgenres. Leider hat mich abseits der offensichlichen Meister des Genres (Terry Pratchett, Douglas Adams, Robert Rankin, Robert Asprin,...) bisher nur wenig begeistert. Dieses Buch habe ich erst kürzlich in der Piper-Herbstvorschau entdeckt und jetzt bin ich gespannt darauf.









Platz 9: Terry Pratchett - The Sheperd's Crown




Am 12. März diesen Jahres ist Terry Pratchett leider viel zu früh verstorben. Die letzten Jahre seines Lebens litt er an Alzheimer. Seinen letzten Werken, die er mit Hilfe seines Assistenten fertig gestellt hat, fehlte zugegebenermaßen der Esprit und Witz seiner früheren Werke. Im September erscheint posthum sein letzter Scheibenweltroman, in dem ein letztes Mal Tiffany Aching im Mittelpunkt stehen wird.








Platz 8: Peter V. Brett - Der Thron der Finsternis




"Der Thron der Finsternis" ist der vierte Band zu Peter V. Bretts Fantasyreihe um den tätowierten Mann - so der englische Titel. In dem Epos geht es um eine Welt, die Nacht für Nacht von Dämonen heim gesucht wird und um die mutigen Menschen, die sich ihnen entgegen stellen. Die Reihe hat mir von Anfang an gefallen aber seit es um zwei mögliche "Erlöser" der Menschheit geht, hat es mich noch mehr gepackt.








Platz 7: David Hair - Die Brücke der Gezeiten 3: Die scharlachrote Armee + Die Brücke der Gezeiten 4: Die Waffen der Wahrheit




"Die Brücke der Gezeiten" ist die Fantasy-Reihe, die mich 2014 am positivsten überrascht hat. David Hair präsentiert eine gut ausgearbeitete und ungemein glaugwürdige Fantasywelt. Da die beiden Bände zusammen den zweiten englischen Band bilden, habe ich sie hier als ein Buch aufgeführt.








Platz 6: Terry Pratchett, Stephen Baxter - The long Utopia




Ich lese wirklich nicht viel SciFi aber wenn Sir Terry Pratchett SciFi schreibt, bin ich natürlich an Bord. Für diese Reihe hat er mit Stephen Baxter zusammengearbeitet. Im ersten Band merkt man noch viel von Pratchetts Mtarbeit. Ich vermute, dass das ganze aber spätestens ab dem zweiten Band so abgelaufen ist, dass Baxter die gemeinsamen Ideen der beiden niedergeschrieben hat. Der dritte Band hatte leider seine Längen aber ich bin trotzdem gespannt, wie die Geschichte um die Lange Erde weiter geht.







Platz 5: Pierre Grimbert - Die Tore zur Dämmerung (Die Sage von Licht und Schatten 3)




Grimbert lese ich seit der Magier/Krieger/Götter-Reihe. Sein Erzählstil ist wirklich etwas besonderes. Er erzählt seine Geschichten fast schon auf provokant langsame Art und Weise aber ich hänge trotzdem jedes Mal wieder wie gebannt an seinen Lippen. "Die Tore der Dämmerung" ist der dritte Band seiner aktuellen Reihe um die Hüter von Gonelore - ein "Magierorden", der die Welt vor den "Dämonen" von hinter dem Schleier beschützt.







Platz 4: Sebastien de Castell - Sturmbogen (Greatcoats)



"Sturmbbogen" ist der dritte deutsche Band um de Castells "Fantasymusketiere". Der erste Band ("Blutrecht") war ein Highlight, das ich an einem Tag verschlungen habe. Der zweite ("Hochverrat") litt darunter, dass ihm echte Höhepunkte fehlten. Aber der zweite deutsche Band ist halt nur die erste Hälfte des zweiten englischen Bands... Von daher bin ich jetzt auf die zweite Hälfte gespannt.









Platz 3: Tobias O. Meißner - Sieben Heere




Tobias O. Meissner ist meines Erachtens einer der besten deutschen Fantasyautoren. Vor allem "Im Zeichen des Mammuts" und "Das Paradies der Schwerter" waren einfach genial und weit ab vom Mainstream-Einheitsbrei. "Sieben Heere" erinnert mich von der Grundidee wieder ein wenig an "Das Paradies der Schwerter". Nachdem mich "Barabarendämmerung" nicht zu 100 % überzeugt hatte, habe ich "Klingenfieber" sogar ausgelassen. Aber dieses Mal bin ich wieder richtig gespannt!








Platz 2: Christian von Aster - Das Eherne Buch: Eine Geschichte vom Ende allen Krieges




Auch Christian von Aster ist ein genialer deutscher Autor. Nachdem die meisten seiner Werke einen ordentlichen Schuss Phantastik enthielten, hat er nun scheinbar - nach der humorvollen "Erzferkelprohezeiung" mal wieder - einen "echten" Fantasyroman geschrieben. Aber von Aster wäre nicht von Aster, wenn er uns nicht auch hier im bester Eulenspiegelmanier den Spiegel vorhalten würde. Man darf gespannt sein!









Platz 1: Michelle Houellebecq - Gegen die Welt, gegen das Leben: H. P. Lovecraft





Keine Neuerscheinung, sondern ein Buch, das ich mir noch nicht gegönnt habe, belegt Platz 1. Leider habe ich erst vor kurzem entdeckt, dass der großartige Houllebecq eine Biographie über den Horror-Altmeister H. P. Lovecraft - dessen Werk ich vergöttere - geschrieben hat. Kanpp 100 € für ein halbwegs gut erhaltenes Taschenbuch werde ich jedoch nicht ausgeben. Da hilft nur warten.








Das war es. Das waren die Bücher, die ganz oben auf meiner Wunschliste stehen. Was sagt ihr dazu? Kennt ihr einige der Autoren? Lest ihr vielleicht sogar eine der aufgeführten Reihen?

Kommentare:

  1. Hallo,
    Das eherne Buch findet sich doch tatsächlich auch auf meiner Liste :-) Ich mag Christian von Aster, ich habe sein Buch "Der letzte Schattenschnitzer" seinerzeit gelesen und war ganz begeistert.

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat er seiner Zeit mit DIE TROLLE gepackt. Ein kleines, überraschendes, unterhaltsames und intelligentes Buch.

      Löschen
    2. "Troll!" Das Buch heißt "Troll!!"

      Löschen
  2. Hallo!
    Deine Top 10 sieht sehr interessant aus! :) Die Brücke der Gezeiten möchte ich unbedingt auch bald lesen. Daher steht der erste Teil auf meiner Wunschliste.
    Schöne Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo André,

    "Sturmbogen" klingt sehr spannend. Aber ist es nicht etwas eigenartig, dass der zweite Band für die deutsche Ausgabe geteilt wurde - wie kommt ein Verlag denn auf sowas? Vielleicht kommt die Langeweile, weil die Dramaturgie gekappt wurde. Ich hoffe auf jeden Fall für Dich, dass es Dich wieder mehr mitreißt. Das Cover ist aber so oder so ein Hingucker :)

    LG
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage beantwortet sich schlicht:
      Das Original war zu lang und der Autor musste zwei Szenen ergänzen um das Buch in zwei Teile zu splitten für den deutschen Verleger.
      Liebe Grüße Key

      Löschen
    2. Das ist übrigens nichts ungewöhnliches bei amerikanischer (oder in diesem Fall kanadischer) Fantasy. Ab ca. 800 Seiten werden die Bücher für die deutsche Ausgabe gerne geteilt. Prominentestes Beispiel: Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin.

      Löschen
  4. Huhu Dibbler.
    Ich hab' ja schon erwähnt, dass ich momentan Vorleserin bin und tatsächlich muss ich einmal gestehen, dass bei Peter V Bretts Werk, das zweite Buch (Flüstern der Nacht) mir ausnahmsweise einmal besser gefällt wie das erste! Ich versuche noch Teil 3 und die beiden Kurzgeschichtenbände aufzuholen, damit ich bis zum Erscheinen des Throns im Herbst gerüstet bin *grins*.
    Grüßchen Key

    AntwortenLöschen
  5. Hallo André,

    das mit der Biografie von H. P. Lovecraft ist schon hart, um 100 € muss man es dann auch nicht so unbedingt haben. Aber meistens macht sich in solchen Fällen Geduld bezahlt, du wirst sie bestimmt mal günstig irgendwo finden.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann warten. Kürzlich gab es schon einmal eine Ausgabe in "akzeptablem" Zustan für 22 €...

      Löschen
  6. Hey!

    Wir haben heute sogar eine Übereinstimmung mit "Der Thron der Finsternis" ;) Eine wirklich tolle Reihe, ich freu mich sehr, dass es endlich weitergeht!

    Den ersten Band von "Die lange Erde" hab ich gelesen, auf deutsch, ich hoffe ja sehr, dass die weiteren Bände noch übersetzt werden? Das Thema fand ich ziemlich abgefahren!

    Von Die Brücke der Gezeiten hab ich jetzt auch schon öfters gehört, sollte ich mir vielleicht mal näher anschauen - aber schon wieder teilen die die Bücher in zwei Hälften auf? :/ Ich finde das so unnötig!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann habe ich gute Nachrichten für dich. "Der lange Krieg" (Band 2) ist im März erschienen und der dritte ("Der lange Mars") erscheint im Oktober.

      Löschen
  7. Hey Andre,
    von deiner Liste kenne ich kein einziges Buch aber "Die Brücke der Gezeiten" klingt irgendwie toll! Lg Petra

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,

    stimmt auf den ersten Blick keine Übereinstimmung, aber ich habe den "Thron der Gezeiten" auf neibem Wunschzettel.

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
  9. Ein kurzer Blick auf deine Liste und schon schwups ist meine Wunschliste schon wieder um zwei Bücher länger. Schöne Bücher hast du dir für die Top Ten ausgesucht!

    LG Zeilenleben

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!

    Mal Peet muss ich dann wohl auch mal im Auge behalten, ich liebe Pratchett und Douglas Adams auch!

    Deswegen muss ich "The Sheperd's Crown" auch unbedingt lesen.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  11. Eine Übereinstimmung - zumindest dahingehend, dass wir beide Doors of Stone ignoriert haben ^^ Mensch, Rothfuss soll endlich mal in die Pötte kommen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte das sieht er viel entspannter...

      Löschen