Donnerstag, 24. Dezember 2015

[TTT] Durch Bücher inspirierte Hundenamen


Nach längerer Abstinenz bin ich auch mal wieder dabei. Diese Woche findet der 240. TTT statt und es handelt sich um einen Freebie, d.h. jeder kann sich ein verpasstes Thema oder ein eigenes Thema aussuchen. Ich habe mich für eine kleine Variation eines verpassten Themas entschieden. Thema 25 war: "Zehn Autoren/Charakter nach denen du dein Kind benennen würdest." Mein Thema heute lautet:

Zehn Autoren/Charaktere nach denen du 
deinen Hund benennen würdest

Auf Platz 10 und 9 gibt es zwei Namen, die für mich nur zusammen Sinn machen: Pooley und Omally. Die beiden sind die Protagonisten aus den Brentford-Romanen von Robert Rankin.

Oberon, der iriische Wolfshund aus den Iron Druid-Romanen von Kevin Hearne, landet "nur auf Platz 8, da ich die Idee einen Hund nach einem Hund zu benennen nicht so großartig finde. Ansonsten wäre er weiter vorne gelandet.

Auch Mephisto (aus Goethes Faust) ist ein schöner Hundename und landet auf Platz 7. Vielleicht für einen Pudel...

Auf Platz 6 landet der erste Autorenname auf dieser Liste: Sträter. Ich denke, dass sich dieser Name sehr gut im Park rufen lassen würde: STRÄÄÄÄTAAAAAA!

Den 5. Platz belegt Elric. Als Vorlage dient hier natürlich Elric von Melnibone aus den Romanen von Michael Moorcock. (Moorcock wäre natürlich auch kein schlechter Hundename.)

Nur knapp an der Top 3 scheitert Rincewind, der auf Platz 4 landet. Rincewind ist der unfähige Zauberer aus Terry Pratchetts Scheibenwelt-Romanen, in denen sich auch noch viele andere gute Namen finden ließen: Daft Wullie, Esme, Zweiblum, Nobby, ... und natürlich Dibbler.

Platz 3 geht an Terry. Gemeint ist natürlich der Autor Terry Pratchett.

Auch der 2. Platz geht an einen Autoren. Lovecraft.

Der 1. Platz geht an einem Namen, der dem zweitplazierten nicht unähnlich klingt: Mycroft. Myrcroft Holmes ist der Bruder von Sherlock Holmes und tatsächlich ein Name, den wir für nächsten Hund in Erwägung ziehen.

In diesen Sinne:





Kommentare:

  1. Hallo Imre!

    Haha, was für ein cooles Thema :D
    Ich hab heute mal ausgesetzt ... wünsch dir aber ein wunderschönes Weihnachtsfest mit lieben Menschen, entspannte Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Gesundheit, Liebe, Glück und viele tolle Lesestunden ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
  2. Hihi :)
    Sehr tolles Thema. Da muss man doch gleich mal schmunzeln. ^^

    Ich habe mich heute den Büchern gewidmet, die ich unbedingt haben musste, die jetzt auf meinem Sub schlummern.

    Weihnachtliche Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag!

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Imre:)
    Das Thema ist ja richtig cool! Also Mycroft, Lovecraft, Elric, Terry und Mephisto wären Namen, die ich auch in Erwägung ziehen würde. Da ich aber leider keinen Hund habe, ist das alles mal eher theoretisch:D

    Frohe Weihnachten und liebste Grüße,
    Kati:)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    oh, Dein Thema ist auch super und witzig. Mein Favorit wäre Rincewind ;-)
    Bei mir gibt es 10 Bücher, die ich 2016 unbedingt lesen will.

    http://yvisleseecke.blogspot.de/2015/12/ttt-10-bucher-die-ihr-2016-unbedingt.html

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    Haha, Klassethema! :-D Also, ich würde meinen Hund ja Gaspode nennen, aber Lovecraft ist auch nicht schlecht. Oder vielleicht Cthulhu? Mycroft ist auch super.

    Im Moment würde ich einen Dackel Schnüffkes nennen, weil in der "Basaltblitz"-Reihe ein Dackel namens Schnüffkes vorkommt, den ich klasse finde.

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie konnte ich Gaspode, den Wunderhund, übersehen? Ja, sehr gute Idee.

      Löschen