Montag, 11. Januar 2016

[MONTAGSFRAGE] Wie wichtig ist dir der Klappentext?



Die Montagsfrage der Woche lautet:

Wie wichtig sind dir Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite?
Das ist eine interessante Frage. Einerseits würde ich sagen sehr wichtig. Wenn ich uninformiert in einer Buchhandlung stöbere, dann entscheiden die Cover und Titel darüber welche Bücher ich überhaupt in die Hand nehme und die Klappentexte darüber, welche Bücher ich mir näher anschaue. Andererseits muss man natürlich sagen, dass viele Klappentexte wirklich schlecht sind. Häufig werden Klappentexte anhand des Exposees geschrieben, wenn der Roman noch gar nicht existiert. Da kann es dann schon einmal vorkommen, dass der Klappentext relativ weit am tatsächlichen Inhalt vorbei schießt. Viel zu häufig habe ich auch schon gesehen , dass der Klappentext Details verrät, die erst sehr spät im Buch vorkommen. Außerdem gibt es auf der Rückseite auch noch gerne Werbeaussagen ("Für Fans von Game of Thrones!"), die häufig nur sehr bedingt passen. Aber obwohl ich so eine schlechte Meinung von Klappentexten habe, beeinflussen sie mich trotzdem in der Kaufentscheidung - zumindest bei Spontankäufen.

Wie sieht es bei euch aus?

Kommentare:

  1. Morgen

    Also ich brauche Klappentexte, obwohl ich dir recht gebe, manche spoilern ohne Unterlass. Was ich gar nicht ausstehen kann, sind solche hohlen Worthülsen wie "eine Liebe die die Welt verändern wird - ein Schicksal das ... Bla bla bla"

    Und Game of Thrones ...
    Ich finde es ja witzig, dass es die Bücher schon fast 20 Jahre gibt, aber es eine Serie braucht, um sie zu hypen. Oooookay. Nach Herr der Ringer war ja auch auf jedem High Fantasy Murks so ein Sticker drauf, um die Masse, die das jetzt mal für sich entdeckt hat, zu sättigen.
    Ich denk mal Fans des Genres wissen auch ohne Sticker, was sie lesen können, wenn sie auf Gore Galore und Grindmark stehen XD

    HIER findest du meinen Post für heute.

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Imre :)

    Mir geht es ähnlich wie dir. Wenn ich in eine Buchhandlung gehe, dann fällt mir erstmal das Cover aus, gefolgt vom Titel (oder umgekehrt). Gleich danach schau ich mir Klappentext bzw. Inhaltsangabe an. So möchte ich mir doch zumindest grob einen Überblick über den Inhalt verschaffen. Spricht mich der Klappentext nicht an, kommt das Buch auch nur selten in die engere Auswahl. Oftmals les ich mir aber im Vorfeld die Rezensionen zu dem jeweiligen Buch durch oder informier mich vorab beim Verlag. In der Buchhandlung gehören die Klappentexte aber grundsätzlich mit dazu.

    wünsch dir eine schöne Woche und lass dir liebe Grüße hier
    Sandra von Sandras kreativer Lesezeit

    AntwortenLöschen
  3. Hey André,

    mir geht es da genauso wie dir. Klappentexte sind mir sehr wichtig, denn ohne sie könnte ich nicht entscheiden, ob ein Buch für den Kauf in Frage kommt oder nicht. Dabei muss ich den Verlagen selbstverständlich vertrauen, dass der Klappentext auch tatsächlich den Inhalt widerspiegelt. Leider ist das wirklich nicht immer der Fall.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe gute Klappentexte, aber es gibt zu wenig von ihnen :-)
    Bei mir entscheidet der Klappentext oft über Kauf oder Nicht-Kauf, und es ärgert mich maßlos, wenn bereits 90 % des Handlung darin verraten werden. Ich will nicht gespoilert, sondern neugierig gemacht werden.
    Bei vielen Büchern klingen die Klappentexte so ähnlich, dass sie alle vom gleichen Inhalt stammen könnten. Da wünsche ich mir mehr Vielfalt und weniger Phrasen wie "mysteriöse Vergangenheit" oder "Geheimnis um ihre/seine Herkunft".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wagt halt niemand was!
      Selbst in Seminaren sagt man dir: Deinen Kurztext aus dem Exposé kann dann hervorragend zum Klappentext werden!
      Krieg' ich nen Hörnchen!

      Löschen
  5. Ich habe heute das erste Mal die Montagsfrage beantwortet. Hier kannst du meine Antwort sehen: http://bookwavemiri.blogspot.de/2016/01/montagsfrage-wie-wichtig-sind-dir.html
    Ich finde, dass der Klappentext für mich sehr wichtig ist.
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest.
    Liebe Grüße Miri

    AntwortenLöschen
  6. Deine Antwort unterschreibe ich ohne "Aber" und "Zusatz".
    Gerade erst wieder erlebt bei: "Das Buch ohne Staben." Da sollte sich jemand mehr als nur schämen, diesen Murks dahin geklatscht zu haben.
    "Shame on you, Mr/Mrs KlappentextsetzerIn, shame on you!"

    AntwortenLöschen