Donnerstag, 28. Januar 2016

[TTT] Flops aus 2015


Willkommen zum 245. Top Ten Thursday! Diese Woche lautet das Thema:

10 Bücher-Flops aus 2015

Hier nun also eine Zusammenstellung der enttäuschendsten Bücher, die ich 2015 gelesen habe. Nicht alle sind auch 2015 erschienen, aber die meisten.

Platz 10: Das Lied des Blutes von Anthony Ryan





Im Grunde keine schlechte Geschichte, aber meiner Meinung nach einfach nicht gut erzählt.
Platz 9:  Hochverrat von Sebastien de Castell





Auch dieses Buch ist im Grunde gar nicht so schlecht. Das Problem besteht in diesem Fall darin, dass es die erste Hälfte des englische Bandes ist. Dadurch fehlen sowohl Höhepunkte als auch Auflösungen.






Platz 8: Sprechen wir über Eulen und Diabetes von David Sedaris




David Sedaris schreibt absurde Alltagsgeschichten, die stets auch eine Aussage habe. Die Logik sagt mir, dass es ein gutes Buch ist. Leider habe ich es trotzdem als langweilig empfunden.







Platz 7: Nacht ohne Namen von Jenny-May Nuyen




Dem nächsten Buch tue ich ein wenig unrecht, wenn ich es auf diese Liste packe. Nacht ohne Namen ist ein Urban Fantasy Jugendbuch, aber vor allem ist es ein Jugendbuch. Vieles ist nicht so durchdacht, wie man es sich als Erwachsener wünscht, aber ich muss zugeben, dass mir das Buch mit 14 wahrscheinlich gefallen hätte.

Platz 6: Das Mondmalheur von Anette Kannenberg




Dieses Buch markiert den Übergang von den Büchern, die mich enttäuscht haben zu denen, die - meiner Meinung nach - wirklich schlecht sind. Auch wenn ich es sogar abgebrochen habe, ist es nicht katastrophal schlecht, sondern hat vor allem meine Erwartungen nicht erfüllt.
Platz 5: World War Cthulhu herausgegeben von B. M. Sammons und G. O. Barrass





Dieses Buch habe ich mit gecrowdfunded, aber leider ist es nicht gut. Viele der Kurzgeschichten sind langweilig und manche haben nicht einmal richtig etwas mit dem Thema zu tun.


Platz 4: Der unrechte Wanderer von Michael M. Thurner




Ich sage es jetzt einfach mal ganz direkt: Thurner hat viele interessante Ideen, kann aber leider nicht schreiben
Platz 3: Sefie von Mutti von Chris Tall





Nicht lustig und irgendwie auch am Thema vorbei. Auf der Bühne ist Chris Tall lustiger.







Platz 2: Ein halbes Paar Socken, bitte von Aurelio Anderson




In den meisten Geschichten reiht sich ein skurriler Satz an den nächsten, ohne dass es auch nur ansatzweise so etwas wie einen Spannungsbogen gibt. Auch von Pointen scheint der Autor wenig zu halten.







Platz 1: Herzlichst Glückwunsch zu sensazionell Modell! von Bernd Brucker






Wie schwer kann es sein, lustig falsch übersetzte Texte zusammenzutragen? Nicht schwer möchte man meinen. Bernd Brucker schafft es trotzdem an dieser Aufgabe zu scheitern. Nicht lustig!
Soweit meine Lowlights des vergangenen Jahres. Welche Bücher haben euch enttäuscht?

PS: Ich habe keine Ahnung warum einige Abschnitte grün sind. Ich habe es mehrfach geändert, aber nach dem Speichern ist es immer wieder grün.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich kenne noch keins der Bücher und habe auch keins auf den SUB.
    Nacht ohne Namen wollte ich mir auch mal kaufen, habe ich nun aber in den heutigen TTT schon 2 mal gesehen, daher wird es erst mal nach hinten rutschen auf der WuLi.

    http://yvisleseecke.blogspot.de/

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen André,

    Ja ist es denn zu fassen?! Wir haben heute tatsächlich mal ein Buch gemeinsam. Nacht ohne Namen steht auch auf meiner Liste, schade das es so ein Reinfall war.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Ina

    Meine Flops 2015

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    bei nacht ohne Namen schwanke ich immer noch, ob ich es lesen möchte oder nicht. Der Rest deiner Bücher sagt mir nichts, so dass ich mir da kein Urteil erlauben kann.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat gestört, dass es nicht komplett durchdacht war. Ein Beispiel: Es gibt Dämonen, die unerkannt unter den Menschen leben. Aber jeder Dämon spricht ganz offen darüber, dass er ein Dämon ist. Hä? Das passt doch nicht zusammen.

      Löschen
    2. Stimmt, das passt wirklich nicht zusammen!

      Löschen
  4. Guten Morgen André!

    Oh, Das Mondmalheur *g* Da kennst du ja meine Meinung, ich war richtig begeistert :D Aber es trifft halt nicht immer alles jeden Geschmack ^^
    Das Lied des Blutes hab ich auf meiner Wunschliste stehen - da hab ich ja viele positive Meinungen darüber gelesen. Ich werd mich mal überraschen lassen, ausprobieren möchte ich es auf jeden Fall!

    Ich wünsch dir einen schönen Tag!
    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Flops aus 2015

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei DAS LIED DES BLUTES überwiegen die positiven Meinungen, beim zweiten - so weit ich es gesehen habe - nicht mehr.

      Löschen
  5. Guten Morgen :)
    Von deinen Büchern kenne ich keines, aber "Das Lied des Blutes" hatte ich schon eine Zeit lang im Blick. Ich glaube aber, dass ich es mir mit dem Buch nochmal überlege, denn man hört doch recht gemischte Stimmen, aber die negativen scheinen doch zu überwiegen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke bei Band 1 überwiegen noch die positiven Stimmen.

      Löschen
  6. Guten Morgen Andre :)

    "Nacht ohne Namen" habe ich (nach anfänglichen Schwierigkeiten) geliebt ♥
    Krass, dass dir "Das Lied des Blutes" nicht gefallen hat! Dazu hört man ja nur Lobeshymnen.

    Hier kommst du zu meinem Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen André,

    einige deiner Bücher kenne ich zumindest vom Namen her, gelesen habe ich keines davon. "Das Mondmalheur" habe ich aus einigen Bewertungen eher positiv im Hinterkopf, genauso wie "Nacht ohne Namen". Aber so ist das nun mal mit den unterschiedlichen Empfindungen, da gibt es kein richtig oder falsch.

    Hab einen schönen Donnerstag,
    Janine
    Meine Flops 2015

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen André,
    ich habe die ganzen Bücher nicht gelesen - zum Glück wohl :D
    Ich hab heute leider keine Liste, weil ich eigentlich auch nur 1-3 Flops hatte in diesem Jahr :D Da lohnt sich das nicht.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen André :)

    Die Bücher kenne ich alle nicht und das ist wohl auch ganz gut so...

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  10. Morgen,

    wir haben diesmal - mal wieder - keine Gemeinsamkeiten XD Allerdings stehen ein paar deiner Flops auf meiner Vielleicht-Liste. Die muss ich jetzt mal kritischer beäugen

    HIER geht es zu meiner Liste.

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur die ersten vier sind richtig schlecht. Die anderen haben nur nicht meinen Geschmack getroffen.

      Löschen
  11. Hallo,

    Nacht ohne Namen wollte ich auch gelesen haben. Ich meine der dtv hatte sich sogar eine ganz tolle Aktion zur Veröffentlichung überlegt. Aber geholt habe ich es mir dann doch nie. ^^ Ansonsten kenne ich deine Bücher nicht, obwohl sich das Mondmalheur eigentlich ganz gut anhört. ;)

    http://pattyliest.blogspot.de/2016/01/top-ten-thursday-bucherflops.html

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Mondmalheur ansprechend für dich klingt, solltest du unbedingt etwas von Douglas Adams lesen.

      Löschen
  12. Huhu André,

    heute haben wir kein Buch gemeinsam. Was aber heute ausnahmsweise mal positiv ist ;)
    Sie sprechen mich auch nicht so recht an.

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/2016/01/top-ten-thursday-32.html

    AntwortenLöschen
  13. Es gibt ein Buch von Chris Tall?! Voll an mir vorbeigegangen, wobei es mich wohl eh nicht gereizt hätte, weil ich Bücher von Bühnenkomikern immer sehr schwierig finde, sofern da nicht 'ne gewisse Kernkompetenz durchscheint: also Eckart von Hirschhausen les ich z.B. auch ganz gerne, weil da halt das echte Medizinwissen durchkommt, aber sonst wüsste ich jetzt nicht einen "Profilustigen", dessen Buch mich begeistert hätte.

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, eh geht. Barth (Markus nicht Mario), Sträter, Schmidt,... finde ich auc als Buch nicht schlecht. Wobei es zum Teil natürlich einfach die Bühnentexte sind...

      Löschen