Dienstag, 23. Februar 2016

[REZENSION] Das Schloss der Skelette



Titel: Milten & Percy - Das Schloss der Skelette
Autor: Florian C. Booktian
Verlag: CreateSpace
Format: Taschenbuch
weitere Ausgabe: eBook
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy / Humor
Seitenzahl: 168
Preis: € 7,99
ISBN: 978-151869525




Florian C. Booktian hat schon vier Kinderbücher geschrieben. Milten & Percy - Das Schloss der Skelette ist sein erstes Buch für jugendliche und erwachsene Leser.

Das Setting:

Bedingt durch Ereignisse, die im Kapitel 0 beschrieben werden, wurde die halbe Erde mit dem halben Planeten Gnaa zusammengesetzt. Auf Gnaa gibt es alles, was es auch in irdischen Sagen, Märchen und Legenden gibt. Und so treffen auf dem neuen, ganzen Planten nun Menschen auf allerhand Phantastisches.

Die Charaktere:

Wie der Titel schon sagt, sind die Hauptcharaktere Milten und Percy. Percy ist ein 120 cm großes Erdmännchen und Polizist.  Milten ist ein menschlicher Erfinder, der ihm als Praktikant zur Seite gestellt wird.

Die Geschichte: 

Als sich Percy und Milten einen kurzen Urlaub in der Buntstiftstadt Sharpytown gönnen, tauchen dort plötzlich Skelette auf und Menschen werden entführt.

Meine Meinung:

Das Schloss der Skelette ist ein abgedrehter Krimi mit vielen Fantasyelementen, den man durchaus in der Tradition von Douglas Adams Dirk Gently Romanen sehen kann. Laut gelacht habe ich nicht, aber zum Schmunzeln hat mich das Buch mehrfach gebracht. Von der Spannung her hat das Buch für mich nicht ganz so gut funktioniert. Für mich wirkte es ein wenig abgehackt; einen richtigen Spannungsbogen haben ich nicht erkannt.


Alles in allem aber ein durchaus unterhaltsames Buch.



Wertung: 3,5/5 Sternen

Der Dank für das Zurverfügungstellen des Rezensionsexemplar geht an den Autor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen