Dienstag, 8. März 2016

[GEMEINSAM LESEN] Protektor

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden. Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!

Jede Woche gibt es vier Fragen, wobei die ersten drei immer gleich sind und sich auf das Buch beziehen, dass man aktuell liest. Hier sind also meine Antworten.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?




Ich lese gerade Protektor und bin bei 65 % des eBooks. Das ist der Anfang von Kapitel 14.







2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

""Da sagen wa deiner Mutta aber nix von", mahnte mein Vater, als ich ihn zu Hause absetzte."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Protektor ist ein humorvoller Mystery-Roman, den André Wiesler über den Umweg des Crowdfundings und des Fast-Selfpublishings letztlich im Verlag Torsten Low veröffentlichen konnte. Mich unterhält das Buch bislang sehr gut. Ich schmunzle viel und habe auch schon zweimal laut gelacht. (Die Details hebe ich mir jetzt einfach mal für die Rezension auf.)

4. Hast du eine Geschichte und ihre Charaktere jemals so sehr geliebt, dass du richtig niedergeschlagen warst, als du das Buch fertig gelesen hattest?

Nein, ganz im Gegenteil. Wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, habe ich ein Hochgefühl am Ende des Buches und freue mich darüber, wie sehr mich das Buch begeistert hat.

Das war es von mir. Was lest ihr denn gerade?


Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    von dem Buch habe ich noch nie gehört, aber das ist bei Selfpublisher bzw. Indieautoren auch weniger überraschend. :) Dann bin ich mal auf deine Rezension gespannt, ob das Buch lesenswert ist oder nicht. :)

    Ja, ein Hochgefühl habe ich bei guten Büchern auch, aber bei manchen war ich danach echt traurig und fühlte mich ganz leer.

    Annas Gemeinsam Lesen Lektüren


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja auch gerade erst erschienen bzw. das Taschenbuch erscheint demnächst.

      Löschen
  2. Guten Morgen André,

    das Cover sieht ja witzig aus. Allerdings ist das dann vom Inhalt wohl doch nicht so meins.

    Ich war schon mehrfach total niedergeschlagen.
    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebste Grüße ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo - wieder einmal!

    du überrascht mich immer wieder. Ein Hochgefühl kenne ich auch, aber nicht, wenn ich Abschied nehmen muss.

    Mein Beitrag

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Morgen

    ich hab von André Wiesler "die Chroniken des Hagen von Stein" gelesen. Holla die f*cking Waldfee. Das war damals ein wilder wilder Ritt. Eine meiner ersten Erfahrungen mit dunkler Spannung und echt nix für schwache Nerven.
    Schade, dass er sowas nicht weiterschreibt, weil für "humorvolle" Bücher bin ich einfach nicht gemacht. Frag mich nicht warum, aber mich regt das irgendwann nur noch auf.

    Ich les grad ne Spaceopera. Muss auch mal sein. HIER findest du meinen Beitrag für diese Woche.

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke er braucht einfach die Abwechselung.

      Löschen
  5. Huhu!

    Mit Torsten Low hatte ich mich auf der Unknown Buchmesse ein bisschen unterhalten, und eigentlich wollte ich schon länger mal was aus seinem Verlag lesen... Das hier klingt alleine vom Titel bzw vom Untertitel her schon so, als könnte das für mich alte Rollenspielerin was sein. (Da haben die Helden ja auch oft einen totalen Sockenschuss.)

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Buch steckt voller Rollenspielerhumor.

      Löschen
    2. Bist du bei Lovelybooks? Da startet demnächst eine Leserunde zu diesem Buch: http://www.lovelybooks.de/autor/Andre-Wiesler/Protektor-1224903774-w/leserunde/1227607779/1227609229/

      Löschen
    3. Argh, wenn ich nicht gerade in Rezensionsexemplaren ertrinken würde... Ich nehme zuviele an!!!

      Löschen
    4. Bald gibt es das auch als Hörbuch - vielleicht eine Alternative für unterwegs? ;) Wenn du interessiert bist, melde dich gerne bei mir: autor@andrewiesler.de

      Löschen
  6. Hey André,

    wow, das nenne ich mal einen Genrewechsel. André Wiesler kenne ich bisher nur als Autor von Urban Fantasy - Horror. "Die Chroniken des Hagen von Stein" habe ich damals verschlungen. Ich habe mich immer gefragt, was wohl aus seiner Karriere geworden ist... Jetzt weiß ich es. ;)

    Doch, mir ist dieses Gefühl beim Beenden eines Buches durchaus bekannt. Besonders bei Reihen und Trilogien identifiziere ich mich oft so stark mit den Charakteren, dass es mir schwer fällt, sie zu verlassen. Doch ein wirklich guter Abschluss lässt mich mit einem weinenden und einem lachenden Auge zurück: Abschiedsschmerz gepaart mit der Überzeugung, dass alles gut werden wird. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Urban Fantasy is es ja immer noch...

      Löschen
    2. Hi Elli, nach dem Hagen folgten noch 5-10 Bücher ;) Wenn dich interessiert welche: www.andrewiesler.de

      Löschen
  7. Huhu :)
    hehe dein Aktuelles ebook klingt interessant. Besonders das dieser erste Satz bzw. die Wörtliche Rede nicht im Hochdeutsch gesprochen wurde. XD

    Und ja das Hochgefühl spielt wohl auch mit eine große Rolle beim abschließen eines richtig guten Buches. :)

    Liebe Grüße,
    Birdy
    http://kiala-fantasyfreak.blogspot.de/2016/03/aktion-gemeinsam-lesen-16.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geschichte spielt in Wuppertal und de wörtliche Rede ist schon sehr authentisch.

      Löschen
  8. Hey André :)

    Viel Spaß mit deinem Buch. Bin auf deine Meinung gespannt. :)
    Wenn ich ein gutes Buch zu ende lese, bin ich immer traurig, weil es vorbei ist. ^^"

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  9. Huhu :)
    Wenn ich so darüber nachdenke, stimmt das mit dem Hochgefühl bei mir auch. Trotzdem bin ich ein bisschen traurig, wenn die Charaktere ohne mich weiterleben.
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen