Donnerstag, 28. April 2016

[REZENSION] Fantasy Lesebuch 3




Titel:  Fantasy Lesebuch 3
Reihe: ja
Herausgeber: Ingrid Pointecker
Verlag: ohneohren
Format: eBook (Taschenbuch vergriffen)
Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Kurzgeschichtenanthologie
Seitenzahl: < 100
Preis: € 2,49 eBook
ISBN: 978-3-903006-53-9




Das Fantasy Lesebuch 3 ist eine Kurzgeschichten-Anthologie aus dem Verlag ohneohren. Die Reihe steht unter dem Motto "eine gewagte Mischung, die viel zu schade für die Schublade wäre".

Das Buch: 

Das Buch enthält fünf Geschichten von fünf Autoren.

Der Palast des nackten Bösen von Markus Cremer ist eine knackige, recht klassische High Fantasy Geschichte mit eher ungewöhnlichen Protagonisten.

Mit Das Versprechen erzählt Helen B. Kraft ein düsteres Wintermärchen.

Richtig schaurig wird es in Miriam Riegers Geschichte Das einsame Haus am Meer.

Kommen Katzen in den Himmel? fragt sich nicht nur Veronika Lackerbauer, sondern auch ihr Protagonist, der sich nach einem Autounfall plötzlich in einem Katzenkörper wiederfindet.

Last but not least lebt Internettrolle von Tina Skupin davon, dass der Leser nur langsam erfährt, worum es eigentlich geht.


Meine Meinung: 

Dass einem bei einer Anthologie nicht jede Geschichte gleichermaßen anspricht, ist ganz normal. Hier hat mich die bunte Mischung aber sehr angesprochen. Mein Highlight war die etwas nachdenklichere Geschichte Kommen Katzen in den Himmel?.

Fazit:

Eine gelungene Mischung an Geschichten. Die 50 Cent pro Geschichte sind  wirklich sehr gut angelegt.


Wertung: 4,5/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen