Sonntag, 18. September 2016

[REZENSION] Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär (Hörbuch)



Titel: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär
Autor: Walter Moers
Sprecher: Dirk Bach, Wolfgang Völz, Andreas Fröhlich, Cathlen Gawlich, Anja Dollinger
Verlag: der Hörverlag
Format: 3 mp3 CDs
Genre: Humor, Hörbuch







Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär
ist das wahrscheinlich bekannteste Buch von Walter Moers.

Der Autor:

Walter Moers (geb. 1957) ist in deutscher Autor und Zeichner. Er gilt als öffentlichkeitsscheu und so ist über seine Person wenig Verlässliches bekannt.

Das Hörbuch:

Die erste Geschichte um Kapt'n Blaubär stammt schon aus dem Jahr 1988. Danach machte der Käpt'n lange Zeit das Fernsehen unsicher - erst in der Sendung mit der Maus und dann in verschiedenen eigenen Sendungen. 1999 verfasste Moers dann diesen Roman, der eine fiktive Autobiographie des Käpt'n Blaubär darstellt. Dieses Buch enthält eine - größtenteil von Dirk Bach und zu kleinen Teilen von Wolfgang Völz - Komplettlesung des Buches. Sozusagen als als Bonus gibt es dann noch ein von Andreas Fröhlich, Cathlen Gawlich und Anja Dollinger gelesenes Zamonien-Lexikon.

Die 13 1/2 Leben sind die verschiedenen Abschnitte im Leben des Käpt'n, die er unter den verschiedensten Bedingungen geführt hat:


  1. als Zwergpirat
  2. bei den Klabautergeistern
  3. auf der Flucht
  4. auf der Feinschmeckerinsel
  5. als Navigator
  6. in den Finterbergen
  7. im großen Wald
  8. im Dimensionsloch
  9. in der süßen Wüste
  10. in der Tornadostadt
  11. im großen Kopf
  12. in Atlantis
  13. auf der Moloch
und schließlich noch ein halbes Leben in Ruhe.

Meine Meinung: 

Das Buch wurde in 20 Sprachen übersetzt und fast eine Million mal verkauft. So schlecht kann es also offenbar nicht sein. Obwohl ich ein großer Fan von jeglicher Form von Phantastik und fast jeder Form von Humor bin, bin ich mit diesem Buch überhaupt nicht zurecht gekommen. Moers reiht eine skurrile Situation an die nächste. Die wenigsten dieser Skurrilitäten fand ich wirklich lustig. Noch schlimmer fand ich aber, dass das Ganze aus meiner Sicht überhaupt keine Geschichte war, sondern lediglich eine Aneinanderreihung verschiedenster Szenen. Ganz so schlimm ist es dann allerdings doch nicht. Die verschiedenen Szenen sind durchaus mit einander verknüpft; so kommt zum Beispiel die Moloch, die im Mittelpunkt seines 13. Lebens steht, vorher schon mehrfach vor. Zumindest bei mir war es aber lediglich so, dass ich mehrfach gedacht habe "ach das kennst du doch schon" und nie "was wird es damit wohl auf sich haben".

Die Hörbuchumsetzung ist allerdings großartig. Dirk Bach war einer der besten Sprechen, die wir hier in Deutschland hatten und auch die anderen machen ihre Arbeit sehr gut. Untermalt wird das ganz von einem ebenfalls großartigen Sounddesign.

Fazit:

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär ist das wohl erfolgreichste, deutsche, humorvolle Phantastikwerk. Mich hat das Buch leider gar nicht unterhalten. Am besten bildet ihr euch selbst eine Meinung.

Wertung: 2.5/5 Sternen

Vielen Dank an Randomhouse für das Rezensionsexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen