Sonntag, 16. Oktober 2016

[REZENSION] Das Erbe des Zauberers - Hörbuch




Titel: Das Erbe des Zauberers
Autor: Terry Pratchett
Sprecher: Katharina Thalbach
Verlag: Schall & Wahn
Format: 2 mp3 CDs (ungekürzte Lesung)
Genre: Humor, Hörbuch







Das Erbe des Zauberers
 ist der dritte Scheibenweltroman und erschien erstmals 1987.

Das Buch:

Die Geschichte beginnt mit einem sterbenden Zauberer, der seine Macht und seinen Stab an den achten Sohn eines achten Sohnes weitergeben will. Zu spät bemerkt er, dass das Kind gar kein Sohn, sondern eine Tochter ist. Später nimmt sich die Hexe Oma Wetterwachs des Kindes an, doch schnell wird klar, dass die Macht des Mädchens nicht die einer Hexe, sondern eines Zauberers ist. Allerdings gibt es gar keine weiblichen Zauberer. Noch nicht!

Die Hörbuchfassung:

Als Schauspielerin ist mir Katharina Thalbach, trotz ihrer vielen, großen Rollen, nie besonders aufgefallen, aber als Hörbuchsprecherin begeistert sie mich jedes mal. Sie hat eine sehr angenehme Stimme und spricht - Vollprofi, der sie ist - jede Figur mit einer eigenen Stimme. Oma Wetterwachs habe ich mir beim Lesen zwar immer anders vorgestellt, aber ihre Interpretation ist auch sehr überzeugend.

Meine Meinung: 

Das Buch habe ich Mitte der 90er Jahre gelesen und seitdem bin ich großer Fan der Scheibenwelt und des leider viel zu früh verstorbenen Terry Pratchett. In diesem Buch führt er mit Oma Wterwachs einen der beliebtesten Charaktere ein.
Die Scheibenwelt der frühen Romane ist noch eine etwas andere als später. Das Phantastische steht noch wesentlich mehr im Mittelpunkt und die Bezüge zu unserer Welt sind zwar vielfältig und offensichtlich, aber indirekter. Natürlich ist dies ein Roman über Gleichberechtigung und ein sehr gelungener noch dazu. In erster Linie ist es trotzdem ein humorvoller Fantasyroman, der richtig viel Spass macht.

Fazit:

Noch nie war Gesellschaftskritik so unterhaltsam.

Wertung: 5/5 Sternen

Vielen Dank an Randomhouse für das Rezensionsexemplar.


1 Kommentar:

  1. Hallöchen Andre,
    ah, als ich in meiner Blogliste gesehen habe, dass du ein Buch von T. Pratchett vorstellst, da musste ich sofort auf deine Seite klicken, um die Rezension zu lesen. Ich habe gestern mein Buchregal eingeräumt und dabei auch meine Pratchettseite mit Stolz betrachtet.
    Dieses Buch habe ich noch nicht gelesen. Ich freue mich aber, dass du den Autor hier einmal vorstellst und dass ich wohl gerade einen T.P. Fan getroffen habe :o)))

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen