Montag, 9. Januar 2017

[REZENSION] Dracula vs. Hitler




Titel: Dracula vs. Hitler
Sprache: Englisch
Reihe: nein
Autor: Patrick Duncan Smith
Verlag: Inkshares
Format: Hardcover
Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Alternate History / Gothic Horror
Seitenzahl: 516
ISBN: 978-1-942645-08-5



Dracula vs. Hitler kombiniert klassischen Vampirhorror mit echter Geschichte.


Der Autor:

Patrick Sheane Duncan ist erfolgreicher Drehbuchautor (z.B. Mr. Hollands Opus) und Produzent (z.B. Medal of Honor). Dracula vs. Hitler ist sein dritter Roman.

Das Buch: 

Das Buch beginnt mit einem Vorwort, in dem Duncan versucht den Eindruck zu erwecken, als hätte er für dieses Buch historische Dokumente zusammengetragen, die er lediglich übersetzt und chronologisch sortiert hat. Die wichtigsten dieser angeblichen Dokument (sprich diejengen, die den meisten Raum einnehmen) sind das Tagebuch des J. Harker, der unveröffentlichte Roman "The Dragon Prince and I" sowie diverse deutsche Kommuniques. Diese "Quellen" wechseln sich im Verlauf des Buchs immer wieder ab.

Die Geschichte, die auf diese Weise erzählt wird, beginnt wie folgt: Als 1941 im von Nazideutschland besetzten Rumänien die Situation für den Widerstand immer schwieriger wird, fasst der alte Abraham van Helsing einen wagemutigen Plan. Er beschließt Dracula, den er, entgegen der Schilderung Stokers, 1896 nicht getötet, sondern nur in eine Starre versetzt hat, aufzuwecken und als eine Art Waffe X gegen die Deutschen zu verwenden.

Meine Meinung: 

Die grundlegende Idee ist ungewöhnlich und unterhaltsam. Auch das Spiel mit den angeblichen Quellen funktioniert sehr gut und behindert den Lesefluss überhaupt nicht.

Mich hat das Buch wirklich gut unterhalten. Allerdings möchte ich anmerken, dass das Buch trotz der Gegenwart eines Vampirs weit weniger phantastisch ist, als man vielleicht erwarten würde. Über weite Strecken steht die sehr realistisch geschilderte Situation im besetzten Rumänien und auch das Innenleben der Charaktere im Vordergrund.

Fazit:

Wer sich durch den Titel angesprochen fühlt, wird von diesem Buch wahrscheinlich gut unterhalten.

Wertung: 4/5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen