Sonntag, 29. Januar 2017

[REZENSION] Liebesgrüße aus Arkham




Titel:  Liebesgrüße aus Arkham
Reihe: nein
Autoren: Tobias Bachmann
Verlag: Edition CL
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Horror
Seitenzahl: 284
ISBN: nein (vergriffener Privatdruck)





Liebesgrüße aus Arkham ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, bei denen die einzelnen Geschichten durch eine Rahmenhandlung verbunden sind.

Der Autor:


Tobias Bachmann wurde 1977 in Erlangen geboren. Seit 1998 veröffentlicht er Bücher und Kurzgeschichten, die größtenteils der düsteren Phantastik zuzuordnen sind. Außerdem ist er Pianist des Betz-Bachmann-Syndroms.

Das Buch: 

Das Buch enthält dreizehn Erzählungen, von den zwei die Rahmenhandlung für die anderen bilden. Außerdem hängen vier weitere Erzählungen sehr eng zusammen.
In der Rahmenhandlung geht es um mysteriöse Postkarten aus der, jedem Horror-Fan wohl bekannten, Stadt Arkham, die für die Empfänger der Auslöser erschreckender Ereignisse sind.
Alle Erzählungen sind irgendeiner Spielart des Horrors zuzuordnen. Dabei sind die Geschichten sehr unterschiedlich, wobei etwa die Hälfte der Geschichten einen Bezug zum lovecraftschen Cthulhu-Mythos hat.
Außerdem enthält das Buch Illustrationen von Thomas Hofmann.

Meine Meinung: 

Natürlich sprechen einem in einem Kurzgeschichtenband nie alle Geschichten in gleicher Weise an, aber in diesem Fall sind sehr viele sehr starke Geschichten enthalten und selbst die wenigen schwächeren Geschichten sind nicht schlecht. Erwartungsgemäß haben mich die Geschichten mit Bezug zum Cthulhu-Mythos besonders angesprochen, aber auch die Geschichten, bei denen es um ganz andere "Phänomene" geht, haben mir sehr gut gefallen. Allem voran seien hier "Gegenwind" und "Eine Handschrift aus dem Microkosmos" genannt. Beide Geschichten gehen von Grundideen aus, die man in ähnlicher Form auch schon anderswo gesehen hat, aber Bachmanns Umsetzungen dieser Ideen sind wirklich sehr gelungen.
Die Qualität der Illustrationen empfinde ich als durchwachsen. Einige sind sehr gut und passen auch hervorragend zu den Geschichten, andere sind eher einfach oder passen nicht 100 %ig zur Geschichte.

Fazit:

Wenn das Buch nicht bereits vergriffen wäre, würde ich euch an dieser Stelle empfehlen es zu kaufen. Leider macht das keinen Sinn. Tobias Bachmann hat aber noch einiges andere geschrieben, das noch erhältlich ist und wahrscheinlich ebenfalls einen Blick verdient.

Wertung: 4,5/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen