Mittwoch, 19. April 2017

[REZENSION] Sherlock Holmes and the Shadwell Shadows





Titel:  Sherlock Holmes and the Shadwell Shadows
Reihe: The Cthulhu Casebook 1/3
Autoren: James Lovegrove
Verlag: Titan Books
Format: Hardcover
Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Krimi / Mystery
Seitenzahl: 440
ISBN: 9781783295937




In der Reihe The Cthulhu Casebook erzählt Lovegrove drei neue, zusammenhängende Fälle des Meisterdetektivs Sherlock Holmes. In allen Fällen spielt der Cthulhu Mythos eine zentrale Rolle.


Das Buch:

Wie es sich für eine Sherlock Holmes-Geschichte gehört, wird auch diese aus der Sicht von John Watson geschildert. Dieser erklärt zunächst, dass alle anderen Sherlock Holmes-Geschichten unwahr seien, weil er sie geschrieben habe, um wesentlich erschreckendere Dinge zu vertuschen. Nun, kurz vor seinem Tod, müsse er aber die Wahrheit offenlegen.

In dem dann folgenden Fall geht es zunächst, um eine Reihe mysteriöser Todesfälle, bei denen die Toten ausgemergelt und scheinbar verhungert aufgefunden werden. Natürlich gehen die beiden Ermittler zunächst von einer natürlichen Erklärung aus, doch schnell wird klar, dass sie es dieses Mal mit einer größeren Macht zu tun haben.

Meine Meinung:

Lovegrove verbindet in dieser Reihe zwei zur Zeit recht erfolgreiche Fandoms: Sherlock Holmes und Cthulhu. Im ersteren tummelt er sich schon länger und hat schon drei Bände zur Sherlock Holmes-Reihe von Titan Books beigesteuert.

Der Ansatz ist nicht besonders kreativ: Es werden mit dem Mythos in Zusammenhang stehende Verbrechen begangen und Sherlock Holmes ist zufällig der Ermittler. Das tut dem Unterhaltungswert der Geschichte jedoch keinen Abbruch. Wer in beiden Fandoms zuhause ist, wird sich gut unterhalten fühlen. Einem reinen Sherlock Holmes-Fan, würde ich das Buch allerdings nicht empfehlen. Es kommen sehr viele Elemente aus dem Cthulhu Mythos vor und auch wenn sie alle hinreichend erklärt werden, ist es doch wahrscheinlich zu schnell zu viel, wenn man es nicht eh schon kennt.

Fazit:

Erzählerisch ist das Buch bestimmt kein Meisterwerk. Trotzdem hat das Buch mich - eine großen Cthulhu- und Sherlock Holmes-Fan - gut unterhalten.

Wertung: 4/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen